Produktspezifische Inhaltsstoffe

Seit Oktober 2005 gilt in allen EU-Ländern die EU-Detergenzienverordnung (EG) Nr. 648/2004. Sie enthält unter anderem Vorschriften zur Angabe der Inhaltsstoffe auf den Verpackungen; sie soll den Käufern und Anwendern von Reinigungsmitteln helfen, eine fundierte Produktwahl zu treffen und das Produkt sicher und mit dem bestmöglichen Ergebnis einzusetzen.

Dass die Zusammensetzung eines Reinigungsprodukts auf der Verpackung angegeben wird, war auch vor dieser Verordnung gängige Praxis. Gemäß der neuen Detergenzienverordnung müssen die Verpackungshinweise allerdings auch genauere Angaben über Duftstoffe enthalten. So wird sichergestellt, dass Verbraucher, die unter Allergien leiden, sich bei der Auswahl ihres Produkts angemessen informieren können. Darüber hinaus sind auf der Verpackung alle dem Produkt beigefügten Konservierungsstoffe anzugeben. Sowohl die Duftstoffe, als auch Konservierungsstoffe sind gemäß der Internationalen Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe (INCI) auszuweisen.
Die nachstehenden Bestimmungen gelten für die Kennzeichnung von Verpackungen von Detergenzien, die an die Allgemeinheit verkauft werden.

Die Inhaltsstoffe sind mit den nachstehenden Gewichtsanteilen in Prozent anzugeben:
— unter 5 %,
— 5 % und darüber, jedoch weniger als 15 %,
— 15 % und darüber, jedoch weniger als 30 %,
— 30 % und darüber.

Folgende Bestandteile sind auf der Verpackung auszuweisen, wenn sie in Konzentrationen über 0,2 Gewichtsprozent zugefügt sind:
— Phosphate,
— Phosphonate,
— anionische Tenside,
— kationische Tenside,
— amphotere Tenside,
— nichtionische Tenside,
— Bleichmittel auf Sauerstoffbasis,
— Bleichmittel auf Chlorbasis,
— EDTA und dessen Salze,
— NTA (Nitrilotriessigsäure) und deren Salze,
— Phenole und Halogenphenole,
— Paradichlorbenzol,
— aromatische Kohlenwasserstoffe,
— aliphatische Kohlenwasserstoffe,
— halogenierte Kohlenwasserstoffe,
— Seife,
— Zeolithe,
— Polycarboxylate.

Darüber hinaus sind die folgenden Kategorien gegebenenfalls beigefügter Bestandteile unabhängig von ihrer Konzentration anzugeben:
— Enzyme,
— Desinfektionsmittel,
— optische Aufheller,
— Duftstoffe.
Die Hersteller sind verpflichtet, auf einer Website eine umfassende Liste aller Inhaltsstoffe bereitzustellen.
Nähere Informationen über die EU-Detergenzienverordnung und ihre Bedeutung für den Verbraucher können Sie als Broschüre zur Verordnung herunterladen.


Deutsch Français Nederlands
Deutsch Français